Neu! Sebstverteidigung am Donnerstag

Unser Selbstverteidigungtrainig findet nun Donnerstags von 20:00 - 21:30 Uhr statt. Angebot für alle Interessierten auch ohne Kampfsporterfahrung:
- realistische Selbstverteidigung
- Erlernen und festigen leicht erlernbarer Selbstverteigungstechniken
- Steigerung der körperlichen Fitness
Der Weg zum Ziel
Wann: Donnerstags von 20:00 - 21:30 Uhr
Wo: Sporthalle der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler, Kreuzstraße 120
Kommen Sie doch auf einen kostenloses Schnuppertraining vorei.
Sie benötigen KEINEN Judoanzug, Jogginghose und T-Shirt reichen völlig aus!


Erfolgreiche Dan Prüfung von Daniel Clemens

Daniel DAN Prüfung

Nach vielen Jahren Training und einem sehr intensiven Vorbereitungsjahr war es für Daniel Clemens nun so weit: Eine der größten Herausforderungen für einen Judoka, die Prüfung zum I. DAN/Judo / Schwarzgurt, standen nun auch für den 18 Jährigen JC Bad Neuenahr an. Entsprechend groß war nicht nur bei den Prüflingen, sondern auch bei dem Trainer (Leif Rasch 3. DAN) die Anspannung spürbar. Den ersten Teil der Prüfung die Kata(Demonstration und Abfolgen von Techniken, die das Prinzip des JUDO vermitteln), legt Daniel bereits im Dezember vergangenen Jahres ab. Ganze vier Stunden dauerte der zweite Teil der Prüfung, bei der die hochrangige Prüfungskommission, den Prüflingen alles abverlangte. Es wurden Stand- und Bodentechniken aus den verschiedensten Wettkampfsituationen sowie eine schriftliche Ausarbeitung und anschließender Darstellung zu den Spezialtechniken von den Prüflingen verlangt. Der Bad Neuenahrer Judoka Daniel Clemens konnte mit herausragenden Leistungen überzeugen und zeigen, dass er ein würdiger Dan-Träger ist. Mit 18 Jahren ist Daniel der jüngste DAN Träger in der Geschichte des Judovereins Bad Neuenahr-Ahrweiler.


Letztes Training von Helmut Neubauer Judoclub verabschiedet „Judo-Urgestein“

Verabschiedung Helmut

Am 26.Juni verabschiedete der Judo Club Bad Neuenahr-Ahrweiler, im kleinen festlichen Rahmen, seinen langjährigen Trainer Helmut Neubauer. Der Verein bedankte sich für 27 Jahre unermüdlichen Einsatz als Trainer, Turnierbetreuer, Prüfer, Vorstandsmitglied, Pressewart, Kampfrichter. Seit 1987 verstand es der Träger des 3.Dan Judo (3.Schwarzer Gürtel) seine eigene Begeisterung für den Judosport an seine Schüler weiterzugeben. Er wird allen ein Vorbild bleiben. Mit dem Judosport begann Helmut Neubauer bereits 1959 in Mendig, also vor mehr als 55 Jahren. Nach einer Trainerstation in Altenahr war er seit 1987 für unseren Judoclub als Trainer tätig. Besonders die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen lag ihm am Herzen. Judoethik, der Respekt vor dem Gegner und die Einhaltung der Kampfregeln, ist für ihn ein besonderes Anliegen, das er an Generationen von Judokas weiter gegeben hat. Zahllose Judokas hat er als Anfänger in die Kunst des „Sanften Wegs“, so die Übersetzung des Wortes „Judo“, eingeführt. Sehr viele davon hat er dabei über lange Jahre bei deren persönlichen Judokarriere betreut. Seinen besonderen Höhepunkt als Trainer in unsrem Verein hatte er, als er gleichzeitig 7 Judokas erfolgreich auf die Prüfungen zum 1. Dan und zum 2. Dan vorbereitete. Helmut Neubauer wird auch zukünftig an seinem neuen Wohnort Düsseldorf in diesem Sinne weitermachen. Gleichzeitig freut er sich, jetzt mehr Zeit mit seinen Enkeln verbringen zu können. Das bisherige Training von Helmut Neubauer wird zukünftig von Klaus Posmann (1. Dan) als Haupttrainer sowie von Daniel Clemens und Sebastian Geschier (beide 1. Kyu, Braungurt) als Co-Trainer übernommen.


Erfolgreiche Judo Safari 2013

Judo Spiele

An der Judosafari, die in der letzten Woche vor den großen Ferien stattgefunden hat, nahmen über 60 Judoaks in der Altersgruppe 6 bis 14 Jahre teil. In drei Wettbewerben konnte jeder Teilnehmer Punkte sammeln. Neben einer Urkunde gab es das begehrte Stoffabzeichen vom gelben Känguru bis zum Schwarzen Panter zu gewinnen. In unterschiedlichen Disziplinen, dazu gehörten "male ein Judobild, wie gut bist Du im Laufen, im Werfen und im Weitsprung und wie gut bist Du schon im Judo - Kampfsport". Der Judoka, der in der Summe aller 3 Disziplinen über 225 Punkte kam, gewann den Schwarzen Panter. Die Judokas Clarissa Döller aus der Grafschaft und Kevin Boehnke aus Bad Bodendorf erreichten in der Mädchen bzw. in der Jungengruppe mit weit über 260 Punkten die höchst Punktzahl und waren damit die Gewinner in der diesjährigen Safari. Beide wurden zusätzlich mit einem großen Judopokal ausgezeichnet.


Projektwoche in der Don Bosco Schule

Judo Spiele

Vom 21. bis 25.05.2013 fand in der Don Bosco Schule eine Projektwoche statt. In verschiedenen Projekten wie Trampolin, Musical, Töpfern wurde auch Judo angeboten. An 5 Tagen wurde mit jeweils 2 Gruppen von 12 Personen im Alter von 9 bis 12 und 14 - 17 Jahren trainiert. Zum Abschluß bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde. Einige der Teilnehmer haben sich inzwischen im Judoverein angemeldet und trainieren dort weiter. Nach Aussage der Schulleitung war das Interesse zur Teilnahme am Judolehrgang sehr groß. Leider konnten nicht alle berücksichtigt werden.


Abschlußtraining 2012

Judo Spiele

Am 18.12.2012 war mal wieder Abschlußtraining des Judoverein Bad Neuenahr Ahrweiler. Beim Training unter der Leitung von Helmut waren viele Kinder und Jugendliche welche der Einladung des Juldoclubs gefolgt waren um bei abwechselungsreichen Spielen das sportlich Jahr 2012 ausklingen zu lassen.


Bonsaicup in Remagen

Bonsai Cup Remagen

Gruppe U 11 Für Pirosa G., Rademacher R. und Braun H. war es eine Feuertaufe bei ihren erstmaligen Start bei einem Judoturnier. Rick hatte die stärkste Gruppe mit 32 Teilnehmern erwischt. Am Ende ein 8. Platz ist ein schönes Ergebnis. Helena und Giacomo können sich jeweils über einen 3. Platz in ihrer Gruppe mit jeweils 8 Teilnehmern freuen. Die gesammelte Erfahrung ist besonders wichtig für kommende Turniere und für ihre weitere Entwicklung. Gruppe U 13 In dieser Gruppe hatte der Judoclub 7 Teilnehmer gemeldet. Ein Kuriosum stand gleich zu Beginn der Wettkämpfe fest Linus Huff war bis 60 Kg der einzige Vertreter seiner Gewichtsklasse und kam damit auf Platz 1. Linus kämpfte aber auch 2 Gewichtsklassen höher. Auch wenn er hier nicht gewinnen konnte so bestätigten ihn seine Gegner dass er es ihnen sehr schwer gemacht hat. Kevin Boehnke zeichnete sich gleich beim Wiegen aus. Mit 400 Gramm lag er über seine 33 Kg – Gewichtsklasse und ging deshalb bis 37 Kg an den Start. Kevin gewann alle seine Kämpfe und musste erst im Endkampf seinem Gegner aus der Kadergruppe den Sieg überlassen. Ein Ergebnis, welches auch von Vertretern aus anderen Vereinen mit großem Respekt verfolgt wurde. Kevin kann der stolz sein auf seinen 2. Platz. Florian Strunk konnte sich in seiner 8er – Gruppe auf den 3. Platz vorarbeiten. In den ersten Kämpfen räumte Florian sehr schnell auf. Die Gegner hatten keine Chance. Die folgenden Kämpfe fielen sehr knapp aus. Paula Oferath, Döller Clarissa und Julius Vennemann hatten es sehr schwer in ihren jeweiligen Gruppen. Wenn gleich die ersten Gegner aus den Kadergruppen kommen hat man das Nachsehen. Es ist nur gut, dass das Los nicht jedes Mal so hart ausfällt.


Judovorführung in Oberdürenbach

Judos Oberdürenbach

Am 16.09.2012 ist der Judoverein Bad Neuenahr Ahrweiler der Einladung der "alten Herren Oberdürenbach" auf die Kirmes in den kleinen Eifelort gefolgt. Mit 12 Judokas von 4 bis ü50 Jahren zeigten die Vereinsmitglieder eine bunte Auswahl an Würfen, Fallübungen und Judotechniken. Ausgewählte Schauwürfe verfehlten ihre Wirkung auf das Publikum nicht und wurden mit viel Beifall honoriert. Die interessierten Zuschauer sahen auch eine erstklassige Katavorführung, wie sie für die Prüfung des braunen Gürtel gezeigt wird. Insgesamt hatten alle an diesem Nachmittag viel Spaß. Einige Impressionen seht ihr unter der Rubrik Fotos.


Erfolgreiche Judosafari im Judoclub Bad Neuenahr-Ahrweiler

Judosafari 2012

Als Höhepunkt stand in diesem Jahr wieder die Judosafari an. Der Wettbewerb gliedert sich in drei Teile. Im Budo-Wettbewerb wird ein "japanisches Turnier" ausgetragen, das heißt, das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Im kreativen Teil sind Themen und Arbeitsweise frei. Es können Fotoarbeiten, gemalte Bilder oder schriftliche Ausarbeitungen eingereicht werden. Als dritter Teil schließt sich noch ein leichtathletischer Wettbewerb an. Vom Judoclub Bad Neuenahr-Ahrweiler sind dieses Jahr 64 Teilnehmer gestartet.


Judopsafari 2012 Judopsafari 2012

und die Pokalsieger : Clarissa Döller, Johannes Münch und Ü14 Sieger Lars Kaiser


Der sanfte Weg-Fitness für Körper und Geist

Ist die sportliche Betätigung für Sie in der letzten Zeit in der Prioritätenliste nach hinten gerutscht? Der Judoclub Bad Neuenahr-Ahrweiler startet nach den Osterferien einen neuen Lehrgang besonders für Frauen und Männer, die gezielt ihre Fitness und Beweglichkeit verbessern möchten auf der Grundlage einer Sportart, die alle Körperbereiche und den Geist einbezieht. Die Schwerpunkte des Lehrgangs werden sein: Stretching, Gymnastik und Konditionsaufbau in Verbindung mit Judospezifischen Bewegungsformen für leicht erlernbare Verteidigungstechniken. Trauen Sie sich etwas zu und freuen Sie sich mit Gleichgesinnten über die erzielten Fortschritte. Sie benötigen keine Judo-Sportkleidung, ein Jogginganzug ist ausreichend. Lehrgangsort ist die Turnhalle der berufsbildenden Schule Bad Neuenahr Apollinarisstadion, jeweils am Dienstag von 20 bis 21.30 Uhr. Lehrgangsleiter ist Leif Rasch, Träger des 3. Dan und Übungsleiter Judo-Breitensport. Beginn ist am Dienstag 14. August, die Dauer ist zunächst bis zu den Herbstferien vorgesehen. Nähere Informationen erhalten Sie bei dem 1. Vorsitzenden Michael Knieps unter Tel. (0 26 41) 20 34 65 oder bei Lehrgangsbeginn direkt in der Turnhalle.


Erfolgreiche Gürtelprüfungen im Judoclub Bad Neuenahr-Ahrweiler

Judoprüfung 2011

Als Höhepunkt und Abschluss des Jahres stehen in jedem Jahr die Prüfungen zur Erlangung des nächst höheren Kyu-Grades, der nächsten Gürtelfarbe an. Dabei wird durch den Verein selbst der 8. bis 2. Kyu geprüft, dies sind die Gürtelfarben weiss-gelb bis blau. Die Prüfung des 1. Kyu, brauner Gürtel, wurde zentral durch den Judoverband Rheinland abgenommen. 56 jugendliche Judokas im Alter ab dem vollendeten 7. Lebensjahrs bis 16 Jahre stellten sich in der vereinsinternen Prüfung den Prüfern Andrea Hess und Hubertus Feist ( 1. Dan), Michael Knieps (2. Dan) sowie Leif Rasch und Helmut Neubauer (3. Dan). Beginnend mit einfachen Fallübungen steigern sich die Prüfungsanforderungen über Wurf- und Bodentechniken bis hin zu komplexen Anwendungsaufgaben mit einer Verkettung aus dem Stand- und Bodenkampf. Ab dem 3. Kyu (Gürtelfarbe grün) werden zusätzlich Elemente aus der Nagano-Kata, das sind exakt festgelegte Bewegungsabläufe für Wurftechniken, gefordert. Durch die gute Vorbereitung im Training zeigten sich alle Judokas den Anforderungen gewachsen. Mit größten Teils ansprechenden Leistungen konnten allen Prüflingen der nächst höhere Kyu-Grad verliehen werden mit der Berechtigung und Verpflichtung, zukünftig auf der Judomatte die erworbene Gürtelfarbe zu tragen. Bei der zentralen Gürtelprüfung zum 1. Kyu traten in diesem Jahr Franziska Henrich und Kristin Laubner zur Prüfung an. Beide waren durch ihren Trainer Leif Rasch sehr gut vorbereitet und konnten mit einer guten Prüfung den braunen Gürtel in Empfang nehmen.